CHINESISCHE DIÄTETIK

Schon in den Ursprüngen der TCM kam den Diätärzten die weitaus größte Bedeutung zu. Ihre Aufgabe lag insbesondere in der Vorbeugung von Erkrankungen der ihnen anvertrauten Personen, neben dem therapeutischen Einsatz der Ernährung bei akuten und chronischen Erkrankungen.


Ferner zeigt ein Zitat des berühmten Arztes Sun Si Miao, welch großen Stellenwert die Ernährungstherapie auch später in der Tang-Dynastie(618-907n.Ch.) hatte:

„Wenn man eine Krankheit behandelt, sollte zuerst eine Ernährungstherapie erfolgen.
 Erst wenn diese nicht hilft, muss man es mit Drogen versuchen.“

Wie bei den Kräutern, werden die Nahrungsmittel nach Qualitäten wie Wirkrichtung, Geschmack, Organbezug und Temperaturverhalten unterteilt.

Wo liegt der Unterschied?

Die chinesische Diätetik wird nicht nur zur Therapie von bereits bestehenden Erkrankungen eingesetzt, sondern auch zur 

Gesunderhaltung.

 

Die westliche Ernährungstherapie, die auf der Analyse der in den einzelnen Nahrungsmitteln enthaltenen Nährstoffe basiert und

beschränkt sich im Wesentlichen auf die Darstellung quantitativer Zusammenhänge.

 

Die chinesische Diätetik arbeitet mit qualitativen Wirkungen von Nahrungsmitteln und ihren regulativen und funktionellen Aspekten.

Beide Ansätze können einander ergänzen!​

Nahrungsmittel werden nach ihren Eigenschaften eingeteilt:​

     

Temperatur 

  • ​Kaltes und Kühles 

      Zitrus- und Südfrüchte, rohe Tomaten, Gurken, grüner Tee, rohes Obst (Äpfel, Birnen, Weintrauben, Beeren) und Salate, die                                     meisten rohen Gemüsesorten (außer Karotten und Fenchel), viele Milchprodukte, sowie Pfefferminztee haben eine kalte Wirkung

       auf den Organismus.

  • Warmes und Heißes

       Rindfleisch, Huhn, Karotten, Fenchel, Hafer, Gewürze wie Oregano, Majoran, Basilikum und frischer Ingwer gehören z.B. zu den                            warmen Nahrungsmitteln. Warme Nahrungsmittel bauen Qi und Blut auf und sollten vorwiegend im Herbst und        

       Winter genossen werden.

  • Neutrales

       Neutrale Nahrungsmittel bauen Chi auf und harmonisieren die Energien im Körper, indem sie die Mitte stärken

 

       Geschmacksrichtung

  • ​sauer

       Sauer bewahrt die Säfte, zieht zusammen, leitet nach innen und unten, und beeinflusst die Energie der Leber. (Element Holz)

  • bitter

       Bitter leitet nach unten, wandelt Feuchtigkeit um, trocknet aus, regt die Transformation an und beeinflusst die Energie des                                    Herzens. (Element Feuer)

 

  • süß

       Süß verteilt das Chi in alle Richtungen, nährt und befeuchtet, entspannt, baut Chi auf und beeinflusst die Energie der Milz.

       Mit süß sind nicht Süßigkeiten gemeint, sondern hauptsächlich das Süß von z.B. Mais, Kartoffeln, Honig usw. (Element Erde)

 

  • scharf

       Scharf leitet nach oben und außen, löst Stagnationen von Chi und Blut, wirkt zerstreuend bei Kälte und beeinflusst die Energie

       der Lunge. (Element Metall)

 

  • salzig

       Salzig weicht Blockaden auf, leitet nach innen und unten, stützt die Essenz und beeinflusst die Energie der Niere.

       (Element Wasser)

 

Wirkrichtung

Die chinesische Diätetik beachtet die spezielle Wirkrichtung des Nahrungsmittels. Das heißt, dass ein Nahrungsmittel, je nachdem

ob es steigt, schwebt, absinkt und oder fällt sollen, unmittelbar die Funktion der Organen im Körper beeinflussen kann.

Es kann dem Darm beim Abführen helfen, die Einatmung erleichtern, ein Füllegefühl im Kopf absenken, kalte Füße

erwärmen u.ä.die chinesische Diätetik eine Wirkrichtung des Nahrungsmittels. Das heißt, dass ein Nahrungsmittel, je nachdem

ob es steigt, schwebt, absinkt und oder fällt sollen, unmittelbar die Funktion der Organen im Körper beeinflussen kann. Es kann

dem Darm beim Abführen helfen, die Einatmung erleichtern, ein Füllegefühl im Kopf absenken, kalte Füße erwärmen u.ä. –

aufsteigend, schwebend, absteigend, fallend.

Aktuelles

Silvia Waibel

Diplom- Ökotrophologin

Hauptstrasse 11

85579 Neubiberg

 

Telefon: 089 - 680 93 106

Telefax: 089 - 680 93 107

Mobil: 0171 - 741 67 73

waibel@wa-a-gemutig.de

www.wa-a-gemutig.de

UNSERE ÖFFNUNGSZEITEN SIND:

 

Montag:

10.00 Uhr - 12.00 Uhr und 17.00 Uhr - 19.00 Uhr

Dienstag:

09.00 Uhr - 12.00 Uhr und 16.00 Uhr - 18.00 Uhr

Mittwoch:

09.00 Uhr - 14.00 Uhr

Donnerstag:

09.00 Uhr - 12.00 Uhr und 16.00 Uhr - 18.00 Uhr

Freitag:

09.00 Uhr - 14.00 Uhr

 

Termine

nach telefonischer Vereinbarung!

Tel : 089-680 93 108

Fax :680 93 107

Follow Silvia Waibel :

  • Facebook Social Icon

© 2017 by S. Waibel created with Wix.com